Samstag, Dezember 7, 2019
Start Blog Seite 3

Einladung zum Alterskameradentreffen der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Alzey-Worms

Liebe Feuerwehrkameraden,

der Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms lädt hiermit alle Alterskameraden und ihre Partner zum 27. Treffen im kameradschaftlichen Kreise ein. Die Veranstaltung findet am

Samstag, dem 18. November 2017 in der Adelberghalle, Berliner Straße in Flonheim

statt. Sie beginnt um 15.00 Uhr und wird gegen 18.00 Uhr beendet sein.

Aufgrund der überaus guten Beteiligung in den vergangenen Jahren sind wir sicher, dass wir auch in diesem Jahr wieder recht viele unserer Alterskameraden und ihre Partner begrüßen dürfen und wir einige schöne Stunden der Kameradschaft und Verbundenheit gemeinsam verbringen werden.

Damit wir die notwendigen Vorbereitungen durchführen können, bitten wir die nachstehende Anmeldung möglichst bis zum 10.11.2017 an die angegebene Adresse abzugeben.

Mit kameradschaftlichem Gruß

(Gehm ) 1. Vorsitzender
Kreisfeuerwehrverband Alztey-Worms e.V.

Hier die Anmeldung:
Einladung_Alterskameradentreffen_2017

Neue Wehrführung in Framersheim

Quelle: Stefan Janosch – VG Alzey-Land

Michael Lucius als Wehrführer und Mario Hardt als Stellvertreter gewählt.
Aufgrund von Änderungen der gesetzlichen Vorgaben musste in Framersheim eine neue Führung der Wehr gewählt werden. Die Zeit als Ehrenbeamter von Hauptbrandmeister Götz Deichmann der im Jahr 1996 die Funktion des Wehrführers übernahm und seines Stellvertreters Brandmeister Stefan Dornhöfer der diese Tätigkeit ab 2004 ausübte endete kraft Gesetz Ende 2014. Danach hätte die bisherige Führung sich einer vorgeschriebenen Wahl stellen müssen um die Führungsfunktion weiter ausüben zu können. Nachdem dies nicht der Fall war, und auch keine anderen Kameraden der Wehr damals bereit waren diese wichtige Funktionen zu übernehmen, war die Führungsposition in der Wehr unbesetzt. Umso erfreulicher war es nun das sich die Feuerwehrkameraden Michael Lucius und Mario Hardt bereit erklärten Führungsarbeit zu übernehmen. Beide waren bereits in den letzten Monaten Ansprechpartner der Wehr.

„Unsere Feuerwehrwurst“ – Jugendfeuerwehr Osthofen startet Aktion in Zusammenarbeit mit EDEKA Südwest

Unterstützen auch Sie mit dem Kauf der Feuerwehrwurst die Nachwuchsarbeit der Feuerwehren bei uns im Südwesten!

Brennt es oder passiert ein Unfall, sind wir alle auf eine gut ausgebildete und einsatzbereite Feuerwehr angewiesen. Doch besonders die Jugendfeuerwehren haben Nachwuchssorgen.

Warum? Sie stehen in direkter Konkurrenz zu beispielsweise Sport- und Musikvereinen sowie weiteren Freizeitangeboten. Diese erscheinen Jugendlichen häufig attraktiver. Dabei bieten die Feuerwehren besonderes jungen Menschen ein Umfeld, in dem sie wichtige Dinge fürs Leben – zum Beispiel Teamfähigkeit oder technisches Verständnis – erlernen und ihre soziale Kompetenz weiterentwickeln können.

Aktionstag der Jugendfeuerwehr Osthofen „Unsere Feuerwehrwurst“
Wann: 01.07.2017, von 10-15 Uhr
Wo: Freiwillige Feuerwehr Osthofen, Goldbergstr. 30A

Freiwilliges Soziales Jahr in den Feuerwehren in Rheinland-Pfalz

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz wird zum ersten Mal in diesem Jahr, als Bildungsträger, das „Freiwillige Soziale Jahr“ in Feuerwehren durchführen. Einige Feuerwehren in Rheinland-Pfalz haben schon ihr Interesse bekundet und jetzt brauchen wir Interessierte Jugendliche die Lust haben bei einer Feuerwehr dieses FSJ durch zu führen.

Der Gewalt gegen Feuerwehr, Hilfsdienste und Polizei entgegenwirken!

Initiative des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz. Feuerwehr und Rettungskräfte werden im Einsatzgeschehen immer häufiger mit besonderen Situationen konfrontiert: Sie werden beleidigt, beschimpft oder gar angegriffen, werden somit häufig selbst zum Opfer. Um auf dieses Problem aufmerksam zu machen, hat der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz eine Kampagne ins Leben gerufen unter dem Begriff „Helfende Hände schlägt man nicht!“ Dabei ist es ein erster Schritt, dass die aktuelle Gesetzesinitiative der Bundesregierung solche Angriffe stärker unter Strafe stellt. Ziel ist es, gerade auch vor der anstehenden Karnevalszeit die Öffentlichkeit zu sensibilisieren: Es gilt, Öffentlichkeit herzustellen, mögliche Täter abzuschrecken und dazu aufzurufen, als Zeuge im Fall des Falles zur Verfügung zu stehen. Bestandteil der Kampagne ist neben öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen auch die Schulung von Einsatzkräften. Ziel der Schulung ist es, die Einsatzkräfte in den Organisationen auf eventuelle Gewaltangriffe vorzubereiten und ihnen zu vermitteln, wie sie deeskalierend auftreten und Gefahren frühzeitig erkennen können.

Weiterführende Links:
http://www.ukrlp.de/medien/aktuelle-nachrichten/aktuelles-detail/info/gewalt-gegen-einsatzkraefte/

Quelle: Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V., Lindenallee 41-43
56077 Koblenz

Umfrage des LFV zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA)

Nachdem der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V. im letzten Jahr eine Umfrage zur Dienstbekleidung gemacht hat, wurde er durch zahlreiche Anschreiben dazu aufgefordert, sich auch um die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu kümmern.

Es ist unstrittig, dass für die Kommunen die gesetzliche Verpflichtung besteht, die Ausstattung der Feuerwehrangehörigen mit der PSA zu gewährleisten.

Treffen der Alterskameraden

Hangen-Weisheim (as) - Am Samstag, 09.11.2019 war der Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms in Hangen-Weisheim zu Gast, anläßlich des Treffens der Alterskameraden, welches im Dorfgemeinschaftshaus stattfand. Die...