Samstag, Juli 20, 2024
Start Blog

NACHRUF

Nachruf

Am 25.06.2024 verstarb im Alter von 69 Jahren unser Ehrenvorsitzender 

Wilmut Gehm 

Wilmut Gehm war Teil der Feuerwehrfamilie des Landkreises und in diesem auch bekannt, beliebt und geschätzt. Neben seiner Tätigkeit in seiner Heimatfeuerwehr engagierte sich Wilmut Gehm im Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms und im Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz.

Den Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms führte er vom 21.01.2006 bis zum 20.01.2018 als Vorsitzender. In seiner Amtszeit baute Wilmut Gehm den Kreisfeuerwehrverband weiter aus und sorgte so dafür, dass die Dienstleistungen für die Feuerwehren im Landkreis erweitert wurden und stets zur Verfügung standen. Gleichzeitig übernahm er weitere Funktionen. Insbesondere die Ausbildung und die Wettbewerbe hatten es Wilmut Gehm angetan. Keine Motorsägenführer-Ausbildung, kein Geschicklichkeitsfahren, keine Abnahme von Leistungsabzeichen verging, ohne das Wilmut Gehm daran mitgewirkt hatte. Aufgrund seiner Verdienste um den Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms wurde Wilmut Gehm nach seinem Ausscheiden als Vorsitzender im Jahr 2021 zum Ehrenvorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Alzey-Worms ernannt. Seine Anwesenheit, seine Erfahrung und sein unermüdliches Engagement werden fehlen.

Auch im Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz war Wilmut sehr engagiert und als Fachbereichsleiter Ausbildung für die Feuerwehrleistungsabzeichen und das Geschicklichkeitsfahren zuständig. Seine Ideen und sein Engagement haben die Regeln für die Ausbildung in diesem Bereich geprägt und er war stets ein vertrauensvoller und gern gesehener Ansprechpartner.

Aufgrund seiner herausragenden Verdienste wurde Wilmut Gehm am 26.01.2018 das Deutsche Feuerwehrehrenzeichen in Gold verliehen.

Wir wünschen der hinterbliebenen Familie viel Kraft in dieser traurigen Zeit.

Der Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms und der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz wird Wilmut Gehm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Ruhe in Frieden.

Gott zu Ehr, dem Nächsten zur Wehr!

Für den Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms

Thomas Manschke
Vorsitzender

Für den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz

Frank Hachemer
Präsident

 

Nachruf

In der vergangenen Woche verstarb im Alter von 87 Jahren unser Ehrenmitglied Erich Kupper

Erich Kupper war zeit seines Lebens Teil der Feuerwehrfamilie und hat sich in außergewöhnlichem Maße für diese eingesetzt. Er hat nicht nur Verantwortung in seiner Heimatgemeinde Flonheim als Wehrführer und in der Verbandsgemeinde Alzey-Land als Wehrleiter übernommen, sondern hat auch dem Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms nach seiner Gründung im Jahre 1986 als Vorstandsmitglied mit Erfahrung, Fachwissen und Geschick in seiner Entwicklung geholfen. So hat er sich auch über seine Heimat hinaus im gesamtem Landkreis Alzey-Worms verdient gemacht.

Erich Kupper verstand es bei der Arbeit im Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms die Interessen seiner Verbandsgemeinde einzubringen, ohne dabei das kameradschaftliche Miteinander im gesamten Landkreis aus den Augen zu verlieren. Erich Kupper begleitete sein Vorstandsamt bis zum satzungsgemäßen Ausscheiden mit 65 Jahren im Jahre 2002. Anschließend wurde Erich Kupper durch die Delegiertenversammlung aufgrund seiner Verdienste um den Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms zum Ehrenmitglied ernannt. Dem Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms blieb Erich Kupper auch nach seinem Ausscheiden treu und besuchte regelmäßig Treffen der Alterskameraden und die sonstigen Veranstaltungen des Kreisfeuerwehrverbandes.

Wir wünschen der hinterbliebenen Familie sowie den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Flonheim viel Kraft in dieser traurigen Zeit.

Der Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms wird seinem Ehrenmitglied Erich Kupper stets ein ehrendes Andenken bewahren. Ruhe in Frieden.

Gott zu Ehr, dem Nächsten zur Wehr!

Feuerwehrtreppenlauf Osthofen 2023

Foto: Bernhard Wieder

Am Samstag, dem 14.10.2023 fand der mittlerweile schon 11. Feuerwehrtreppenlauf in Osthofen statt, der seit 2011 vom Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms durchgeführt wird. Coronabedingt wurde diese Veranstaltung in den Jahren 2020 und 2021 ausgesetzt-. Bernhard Wieder konnte als Fachbereichsleiter „Sport und Gesundheit“ 22 Teilnehmer in der Kategorie „mit Preßluftatmer“ und 17 Teilnehmer in der Kategorie „ohne Preßluftatmer“, in der auch Mitglieder der Jugendfeuerwehr gestartet sind, begrüßen. (Zu den ERGEBNISSEN)

Nach Anmeldung der Teilnehmer in das Zeitmessprogramm und einer kurzen Einweisung in die Modalitäten des Treppenlaufes, machten sich alle Teilnehmer gemeinsam zu Fuß durch die Ortsmitte Osthofens zum ehemaligen Malz-Silo, der seit einigen Jahren nicht mehr gewerblich genutzt wird.

In einem Abstand von 30 Sekunden schickte der automatische Count-down-Timer die Teilnehmer die 260 Treppenstufen (ca. 50 Höhenmeter) hinauf bis auf das Aussichtplateau. Nicht genug, dass sich das Treppenhaus scheinbar unendlich alle 7 Stufen auf das nächste Zwischenpodest nach oben schraubte, trugen die Floriansjünger auch noch ihre persönliche Schutzausrüstung (PSA), bestehend aus Helm, Einsatzjacke, Einsatzhose, Feuerwehrstiefeln und Lederhandschuhe sowie ggf. noch das Atemschutzgerät auf dem Rücken.

Der Veranstalter hatte in diesem Jahr erstmalig die Stockwerke rückwärts nummeriert, damit die Teilnehmer mit ihren Kräften besser haushalten konnten, denn das oberste Ziel war (wie im Einsatz) das sichere Ankommen. An dieser Stelle herzlichen Dank an das DRK Osthofen, es hat freundlicherweise einen Sanitätsdienst mit zwei Helfern bereitgestellt.

Alle Teilnehmer sind wohlbehalten oben angekommen und wurden mit einem herrlichen Blick über Rheinhessen, die Pfalz und den Odenwald belohnt. Das Wetter war besser als vorhergesagt und ermöglichte diese Aussicht.

Nach Rückkehr zum Gerätehaus Osthofen begrüßte auch der neu gewählte 1. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Thomas Manschke die Teilnehmer und bedankte sich für das Mitmachen.

Ebenso dankte er den Organisatoren für die Durchführung dieser Veranstaltung.
Nach Übergabe der Urkunden war der Fachbereichleiter beeindruckt von den TOP-Zeiten, die von den Teilnehmern erreicht wurden.

Tagessieger wurde Philipp Achen von der Feuerwehr Beindersheim mit
einer Zeit von 2:02 Minuten. Der Fabel-Streckenrekord (noch 5 Sek. schneller) vom Westhofener Kamerad Antonio Fragomeli bleibt somit weiterhin bestehen.
Im Anschluss tauschten sich die Kameraden(innen) noch etwas gesellig aus.

Erfreulich war, dass auch eine Feuerwehrfrau sowie Kameraden von außerhalb des Kreisgebietes teilgenommen habe

Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz in Piesport

Am Samstag den 07.10.2023 waren wir mit einer Delegation auf der Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz in Piesport

Holger Hess wurde als 1.Vositzender vom KFV AZ-WO verabschiedet, wir wünschen ihm alles Gute bei seiner neuen Aufgabe als Vertreter der Feuerwehren als Vorsitzenden Rheinhessen/Nahe im Präsidium des LFV RLP

Im Präsidium des Landesfeuerwehrverbandes wurde Frank Hachemer als Präsident wiedergewählt.
Vizepräsident André Luipold wurde in seinem Amt bestätigt.

Dirk Ströder wurde als Landesjugendfeuerwehrwart und damit als Vizepräsident in seinem Amt bestätigt
Auch Frank Minor wurde als Vorsitzender des Werkfeuerwehrverbandes und damit auch als Vizepräsident in seinem Amt bestätigt.

Zudem wurde der Vertreter für die Freiwillige Feuerwehr der Region Koblenz, Bernd Dillbahner, in seinem Amt erneut bestätigt.

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Wiederwahl an den Vorstand und die damit verbundene Kontinuität.

LÖSCHFAHRZEUG IN ALZEY-LAND IN DIENST GESTELLT / EINHEIT ALZEY-LAND SÜD ERHÄLT HLF 10

Foto: VG Alzey-Land

FLOMBORN / OBER-FLÖRSHEIM (as)- Am Tag der deutschen Einheit, den 03. Oktober, fand der Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Alzey-Land Süd statt.

Neben zahlreichen Besuchern und spannender Vorführung gab es ein ganz besonderes Highlight: Die offizielle Übergabe des neuen HLF10 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) an die Einheit Alzey-Land Süd, die für die Gemeinde Flomborn und Ober-Flörsheim zuständig ist.

Bürgermeister Steffen Unger überreichte bei der feierlichen Zeremonie den Fahrzeugschlüssel symbolisch an Wehrführer Harald Gerdon. “Die Feuerwehr Alzey-Land Süd leistet großartige Arbeit und ist im Ernstfall immer einsatzbereit. Mit dem neuen HLF10 haben wir nun ein topmodernes Fahrzeug, das die Einsatzfähigkeiten der Feuerwehr weiter stärkt. Das HLF10 wurde mit modernster Technologie ausgestattet, um den hohen Anforderungen im Feuerwehralltag gerecht zu werden. Mit einer leistungsstarken Pumpe, umfangreicher Ausrüstung für die technische Hilfeleistung und einer Löschwasserkapazität von 1600 Litern ist das Fahrzeug bestens ausgerüstet, um in Notlagen schnell und effizient helfen zu können. Des Weiteren sieht das Beschaffungsprogramm vor, welches vom Verbandsgemeinderat beschlossen wurde, gleich drei neue Löschfahrzeuge zu beschaffen. Die beiden anderen Fahrzeuge folgen in Kürze und werden jeweils bei den Stützpunkten Gau-Odernheim und Flonheim stationiert. Das ist ein großer Gewinn für unseren Brandschutz in der Region,” betont Bürgermeister Steffen Unger.

Wehrführer Harald Gerdon bedankte sich in seiner Rede bei allen Beteiligten, die die Beschaffung des HLF10 ermöglicht haben: “Wir sind stolz auf unser neues Fahrzeug. Es wird uns bei unserer wichtigen Aufgabe, Menschenleben zu retten und Sachwerte zu schützen, unterstützen“, sagt Wehrführer Gerdon.

Finanziert wurde das Fahrzeug von der Verbandsgemeinde Alzey-Land inclusive Beladung kostete das HLF 10 420.000 Euro. Das Land wird hiervon voraussichtlich 84.000 Euro übernehmen.

Der Tag der offenen Tür bot den Besuchern die Möglichkeit, die Arbeit der Feuerwehr Alzey-Land Süd hautnah zu erleben. Neben Rundgängen durch die Feuerwache und Vorführungen von technischen Geräten gab es auch Informationen zur ehrenamtlichen Arbeit bei der Feuerwehr. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und bot den Besuchern einen einzigartigen Einblick in den Alltag der Feuerwehr.

Quelle: Verbandsgemeinde Alzey-Land

Thomas Manschke neuer Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands

Holger Hess übergibt den Vorsitz an Thomas Manschke im Beisein von Landrat Heiko Sippel und BKI Michael Matthes (v.l.)

Alzey-Dautenheim (as) – Am Freitag den 29.09.2023 fand die 36.Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes AZ WO in Alzey Dautenheim statt.

Der 1.Vorsitzende Holger Hess eröffnete die Versammlung und begrüßte die Gäste, darunter auch Landrat Heiko Sippel, BKI Michael Matthes, VG Bürgermeister Steffen Unger und der Beigeordnete der VG Wonnegau, Helmut Erbeldinger.

Nach dem Gedenken an die Verstorbenen gab Hess einen Kurzbericht.

Anschliessend folgte der Kassenbericht, die Kassenprüfung sowie die Entlastung des Vorstandes.

Nach den Berichten der einzelnen Fachbereiche wurde über die Jugendordnung im KFV berichtet.

Es folgte die Vorstandswahlen.

Thomas Manschke, FF Gundersheim löst Holger Hess, der seit 2018 den Vorsitz hatte, als ersten Vorsitzenden ab. Hess stellte sich nicht mehr zur Wahl.
An dieser Stelle danken wir Holger Hess ausdrücklich für die 5 Jahre als 1. Vorsitzender des KfV´s sowie 8 Jahre als Stellvertreter!

Des weiteren wurden neu besetzt:

Geschäftsführung/Schriftführung: Andreas Fröder (FF VG Wöllstein)

Kasse: Ernst Schön (WL VG Wöllstein)

Presse/Öffentliche Medien: Nicole Alexandra Rinnus (FF AZ-Weinheim)

Vertreter VG Wonnegau: Andreas Steinborn (Wehrleiter VG Wonnegau)

Zum Abschluss gab es noch die Bekanntgabe folgender Termine:

Treppenlauf Osthofen 14.102023, 14 Uhr
Blaulichtumzug (Monsheim nach Gundersheim) 28.09.2024

Der Kreisfeuerwehrverband bedankt sich bei allen Teilnehmern, der Feuerwehr Alzey Dautenheim und des TV Dautenheim für die Bewirtung an diesem Abend.

Geschicklichkeitsfahren auf Landesebene in Alzey

Am gestrigen Samstag, 16.09.2023 fand das Geschicklichkeitsfahren auf Landesebene in Alzey statt.

Aus dem Landkreis Alzey Worms fuhren: Timo Spintler FF Alzey in der B – Klasse auf den 8.Platz und Alexander Kleinz aus der FF Wonsheim auf den 7.Platz in der A – Klasse.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs und vielen Dank fürs mitmachen 🚒

Der Kreisfeuerwehrverband freut sich bereits auf das Geschicklichkeitsfahren auf Kreisebene im kommenden Jahr.

Einladung zur Delegiertenversammlung

Der Kreisfeuerwehrverband Alzey-Worms e.V. lädt am 29.09.2023 ab 19:00 Uhr zur 36. Delegiertenversammlung nach Alzey-Dautenheim in die Sporthalle ein. Nach der Begrüßung des Vorsitzenden Holger Heß und den Vorstands- und Geschäftsberichten stehen turnusmäßige Wahlen an. Vor Vorstand läd neben den Delegierten alle Alters- und Ehrenkammeraden und Interessierten herzlich ein.

Anträge im Zusammenhang mit der Delegiertenversammlung sind an KFV_AZ-WO [at] web [dot] de zu richten.

 

NACHRUF

Nachruf Am 25.06.2024 verstarb im Alter von 69 Jahren unser Ehrenvorsitzender  Wilmut Gehm  Wilmut Gehm war Teil der Feuerwehrfamilie des Landkreises und in diesem auch bekannt, beliebt...

Nachruf