Harald Kemptner mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz geehrt

10 Dez
Foto: R.J. Quelle: Nachrichtenblatt Alzey-Land

Foto: R.J.
Quelle: Nachrichtenblatt Alzey-Land

Innenminister Roger Lewentz hat die langjährigen und herausragenden Ver dienste des ehemaligen Kreisfeuer wehrinspekteurs Harald Kemptner aus Bechtolsheim mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz geehrt. „Was wir in unserem Lande brauchen, ist eine Verantwortungsteilung zwischen Staat und Gesellschaft.

Ein Vorbild für diese Art des uneigennützigen gesellschaftlichen Engagements darf ich heute auszeichnen“, sagte Lewentz bei der Übergabe der von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehenen Auszeichnung in Mainz.

Mit dieser höchsten rheinland-pfälzischen Feuerwehrauszeichnung werden außerordentliche Verdienste um das Feuerwehrwesen gewürdigt. „Wir brauchen Menschen, die sich beispiellos dafür einsetzen, dass unsere Katastrophenschutzeinheiten sich gegenseitig unterstützen und ein starkes Team bilden. Ohne sie würde Rheinland-Pfalz um einiges ärmer sein“, hob der Minister in seiner Laudatio hervor.

Harald Kemptner startete vor mehr als 40 Jahren seine Karriere in der Freiwilligen Feierwehr in Baden-Württemberg. Sowohl im Nachbarland als auch später in Rheinland-Pfalz bildete er auf Harald Kemptner mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz geehrt Kreisebene unzählige Feuerwehrmänner und –frauen für die tägliche Arbeit im Feuerwehrdienst aus. Mehrmals jährlich war er verantwortlich für Lehrgänge im Bereich der Grund- und Truppführer-Ausbildung.

Von 1999 bis 2014 prägte Kemptner als Kreisfeuerwehrinspekteur des Landkreises Alzey-Worms maßgeblich das Feuerwehrwesen. Diese Zeit und Arbeit waren geprägt von Teamarbeit und Weitsichtigkeit. Harald Kemptner war von Beginn an ein großer Verfechter der Notrufannahme- und Alarmierungsstelle in Mainz, die 2003 mit der „Feuerwehrleitstelle Mainz“ realisiert wurde.

Darüber hinaus setzte er sich unter anderem für die Fahrzeugbeschaffung im überörtlichen Brandschutz ein.

Bürgermeister Steffen Unger und die Beigeordneten der Ortsgemeinde Bechtolsheim Dr. Harald Strecker und Gerhard Brand waren ebenfalls nach Mainz gereist, um die Glückwünsche der Verbandsgemeinde Alzey-Land und der Ortsgemeinde zu überbringen. Für den Landkreis Alzey-Worms gratulierte Beigeordneter Gerhard Seebald.

Kreisfeuerwehrinspekteur Michael Matthes, VG-Wehrleiter Uwe König so- wie Wehrführer Dominik Duckgeischel schlossen sich den Gratulanten an.

Text/Foto: R.J.

Schreibe einen Kommentar